Rezeptdetails

2 Portionen

30 Min

Mittel

Rezeptfoto Zanderfilet mit Erbsenpüree von COSTA Meeresspezialitäten

Zander mit Erbsenpüree, gebratenen Tomaten und Feldsalat mit Granatapfel

Zubereitung

  1. Fisch nach Packungsanweisung bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Schalotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Butter in einem Topf schmelzen und Schalotten darin dünsten. Erbsen zugeben und mit Milch und Sahne ablöschen. Aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zitrone heiß abspülen, ein Viertel der Schale abreiben und zu den Erbsen geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Erbsen mit einem Pürierstab pürieren.
  2. Granatapfel vierteln und Kerne aus der Schale lösen. Salat waschen und trocken schütteln. Essig mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Olivenöl in dünnem Strahl darunter schlagen. Tomaten waschen und halbieren. Thymian waschen, trocken tupfen und hacken.
  3. Fisch waschen, trocken tupfen und die Haut der Filets mit einem scharfen Messer zweimal einschneiden. Öl in einer Pfanne ehitzen und den Fisch erst auf der Hautseite ca. 2 Minuten braten. Wenden, Tomaten und Thymian zugeben und ca. 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Salat, Granatapfelkerne und Vinaigrette vermengen. Püree, Salat, Fisch und Tomaten auf Tellern anrichten.

Einkaufsliste

Personen

  • 1 Pk. COSTA Zanderfilets
  • 2 Schalotte(n)
  • 1 EL Butter
  • 300 g Erbsen, tiefgefroren
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Schlagsahne
  • 1 Bio-Zitrone(n)
  • Salz
  • Pfeffer
  • ¼ Granatapfel
  • 50 g Feldsalat
  • 2 EL Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 g Kirschtomaten
  • 2 Stiel(e) Thymian
  • 2 EL Öl

Das Video zum Rezept