Lachsfilet

Pollack

Lat.: Theragra chalcogramma

Durchschnittliche Größe: 60 cm

Der Alaska-Seelachs ist eine jüngere Entdeckung der Fischerei. Er wurde erstmals in den 80er-Jahren für den Verzehr gefangen. Heute gehört er zu den beliebtesten Speisefischsorten. Wie der Seelachs zählt er zur Familie der Dorsche. Alaska-Seelachs wird vor allem in panierten Produkten und Fischfertiggerichten verwendet.

Herkunft
Lebensraum des Alaska-Seelachses sind die Randgebiete des nördlichen Pazifiks – von Japan und Mittelkalifornien bis hoch ins Beringmeer und den Golf von Alaska. Dort gibt es ihn in großen Vorkommen.

Verwendung
Das besonders zarte, weiße bis leicht rosafarbene Fleisch des Alaska-Seelachses eignet sich zum Kochen, Backen, Grillen oder Dünsten.

Ein Bild eines Alaska Seelachs