Lachsfilet

Kammmuscheln

Lat.: Placopecten magellanicus

Durchschnittliche Größe: 14 cm

Kammmuscheln haben eine flache und eine gewölbte Schalenseite mit strahlenförmig verlaufenden Rippen. Sie können sich durch Auf- und Zuklappen der Schale stoßartig bewegen und siedeln sich vorzugsweise in 10 bis 30 m Tiefe an.

Herkunft
Kammmuscheln sind weltweit verbreitet. Die beste Qualität kommt aus Fanggebieten um die Britischen Inseln, Frankreich und Amerika.

Verwendung
Kammmuscheln eignen sich ideal als edle Vorspeise für die Festtage, zum Braten oder Dünsten.

Eine Kammmuschel