Qualität

Qualitätssicherung

COSTA steht für höchste Qualität und maximalen Genuss. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben wir Qualitätsleitlinien als Grundlage unseres Handelns festgelegt. Zentrales Element ist die COSTA Qualitätsgarantie. Sie sichert jedem Verbraucher die hohe Qualität aller COSTA Produkte zu. Sollten Sie dennoch einmal Grund zur Beanstandung haben, leisten wir Ihnen gegen Einsendung des Packungsabschnitts mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum kostenlos Ersatz.

Um Ihnen jederzeit ein Höchstmaß an Qualität bieten zu können, haben wir ein vierstufiges Qualitätssicherungssystem eingerichtet:

Qualitätssicherung der Rohwaren
Auf der ganzen Welt wird für COSTA Fisch gefangen. Dabei achten wir auf Ökologie (Bestandserhaltung), Ökonomie (soziales System für Arbeiter) und Rückverfolgbarkeit (Weg vom Fang der Ware bis zu COSTA). Für jede Rohware gibt es eine Produktspezifikation. Diese enthält eine präzise Beschreibung bezüglich Nährwerten, Allergieangaben etc. Unsere Lieferanten garantieren uns schriftlich und haften auch dafür, dass ihre Ware diesen Spezifikationen entspricht.

Wareneingangskontrolle
Jede Rohware wird durch das hauseigene Labor sofort nach der Lieferung mikrobiologisch, chemisch, physikalisch und sensorisch untersucht. Erst wenn das Labor seine Freigabe erteilt hat, darf die Ware zur Weiterverarbeitung eingelagert werden.

Produktionsbegleitende Qualitätssicherung
Während der Produktion führen wir regelmäßig Linienkontrollen und Stichprobenuntersuchungen durch. Die produktionsbegleitende Qualitätssicherung gewährleistet, dass nur sichere und qualitativ hochwertige Produkte verarbeitet werden. 

Warenausgangskontrolle
Ebenso sorgfältig wie beim Wareneingang kontrolliert COSTA alle Produkte nochmals, bevor sie das Haus verlassen. Und zwar sensorisch, chemisch und mikrobiologisch nach festen Prüfplänen durch interne und externe Laboratorien. Erst wenn alle Untersuchungsergebnisse vorliegen und nichts zu beanstanden ist, wird die Ware über das COSTA Zentrallager ausgeliefert. Bis dahin stehen alle COSTA Produkte unter regelmäßiger Kontrolle eines diplomierten Lebensmitteltechnologen.

Einkaufspolitik

COSTA steht für höchste Qualität und maximalen Genuss. Unsere Kunden können deshalb von uns zu Recht einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen erwarten. Um diesem Anspruch zu genügen, haben wir grundlegende Umweltleitlinien in unserer Einkaufspolitik festgelegt. Denn: Die Sicherung der Fischbestände bedeutet für uns eine Sicherung der langfristigen Rohwarenverfügbarkeit und damit unserer Geschäftsgrundlage.

Diese Verantwortung umfasst:

  • Wir arbeiten aktiv an der Entwicklung von ökonomisch sinnvollen Vermarktungsmöglichkeiten MSC-zertifizierter Fische und Meeresfrüchte.
  • Wir streben an, Fisch und Meeresfrüchte aus Aquakulturen zu beziehen, die Gobal-GAP-zertifiziert sind und/oder, sofern möglich, aus ASC-zertifizierten Quellen stammen.
  • Wir arbeiten mit unseren Lieferanten an der Weiterentwicklung umweltschonender Fang- und Aufzuchtmethoden.

Darüber hinaus …

  • befürwortet COSTA die Reduzierung des Beifangs.
  • befürwortet COSTA eine strikte Kontrolle der Einhaltung der Fangquoten.
  • befürwortet COSTA die Bekämpfung der illegalen Fischerei.
  • setzt sich COSTA im Dialog mit Lieferpartnern aktiv für die Erreichung dieser Ziele ein.

Die beschriebene Einkaufspolitik ist seit vielen Jahren Tradition: Schon vor über zehn Jahren wurden beispielsweise Schwertfisch, Haifisch und Rotbarsch aus dem Sortiment genommen, da deren Bestände gefährdet sind.

Unseren Nachhaltigkeitsanspruch kommunizieren wir auf jeder Verpackung und informieren klar und transparent über Herkunft der Fische und Meeresfrüchte, über Fang- oder Aufzuchtgebiete sowie über die lateinischen Originalnamen. Auf unserer Website stehen weitere Informationen unter dem Punkt „Nachhaltigkeit“ zur Verfügung.

Verpackung

Seit dem 13. Dezember 2014 schreibt die für Europa geltende Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) eine einheitliche Kennzeichnung des Gewichts von Lebensmitteln vor. Daher sind auch die Gewichtsangaben für einige COSTA Produkte geändert worden. Die wichtige Nachricht ist: Der Inhalt der Verpackung ist der gleiche geblieben, nur die Art und Weise der Gewichtsangabe hat sich verändert. Es geht dabei um COSTA Produkte, z.B. Garnelen oder Fischfilets, die eine dünne Schutzglasur aus Wasser haben, um die Qualität zu sichern und vor Gefrierbrand oder dem Austrocknen zu schützen. So wird gemäß der LMIV bei diesen Produkten auf den Packungen die Nettofüllmenge (ohne Glasur) angegeben, die dem Abtropfgewicht nach dem Auftauen entspricht.